Signaltransduktion von CD83 in Dendritischen und regulatorischen T Zellen

Immunmodulation

Leiter:
Prof. Dr. rer. nat. Alexander Steinkasserer (PhD)

Signaltransduktion von CD83 in Dendritischen und regulatorischen T Zellen

Projektleiter: Prof. Dr. Alexander Steinkasserer

Dieser Forschungsschwerpunkt beschäftigt sich mit der strukturellen Analyse und Charakterisierung der Signaltransduktion des CD83-Moleküls. Spezifische Bindungsdomänen/-partner konnten mit Hilfe eines Ligand-Based Receptor Capture Assays identifiziert werden, welche nun weiter validiert werden.

Darüber hinaus wurde die dreidimensionale Struktur der extrazellulären CD83 Domäne mittels Röntgenkristallographie bis zu einer Auflösung von 1.7Å etabliert. Zur in silico Identifizierung von spezifischen Bindungsstellen wurden bioinformatische Modeling-Studien durchgeführt.

Mittels DZ- spezifischer konditioneller CD83 KO Mäuse haben wir gezeigt, dass CD83 den proinflammatorischen TLR2/4 Signaltransduktionsweg moduliert und so die Immunantwort reguliert. Bezüglich Tregs konnten wir erstmals nachweisen, dass die CD83 Expression auf diesen Zellen für die Auflösung von Entzündungsreaktionen absolut essentiell ist. Fehlt CD83, kommt es nämlich zu einer massiven Überaktivierung des Immunsystems, und dies führt zu verstärkten Autoimmunreaktionen, u.a. in murinen Modellen für Arthritis sowie für entzündliche Darmerkrankungen.

In Folgeprojekten wollen wir nun den genauen, zugrundeliegenden Mechanismus aufklären. Langfristig erwarten wir uns dadurch die Etablierung neuer therapeutischer Strategien für Patienten, die an Autoimmunerkrankungen leiden.

Publikationen

 
Ansprechpartner
Prof. Dr. rer. nat. Alexander Steinkasserer PhD
Telefon: 09131 85-36725
Fax: 09131 85-35799
E-Mail: alexander.steinkasserer@uk-erlangen.de
Visitenkarte